Banner

Berufspolitische Entwicklung  - Aufschulung Reflex Suisse

 

Aufschulung zum Erwerb des Diploms Reflexzonentherapie

 

Reflex Suisse organisiert mit Schulen und Verbänden eine standardisierte Aufschulung, die erfahrenen Therapeutinnen und Therapeuten die Möglichkeit gibt, im Rahmen einer Übergangslösung das neue Diplom für Reflexzonentherapie zu erwerben.

 

Grundlage für diese Aufschulung ist das Ausbildungskonzept für Reflexzonentherapie, das von Reflex Suisse erarbeitet wurde. Die Aufschulung wurde auf die Reglemente und Richtlinien des ErfahrungsMedizinischen Registers (EMR) ausgerichtet.

 

Voraussetzungen für die Teilnahme an der Aufschulung

Registrierung beim ErfahrungsMedizinischen Register EMR für eine oder mehrere der folgenden Methoden: Nr. 81 Fussreflexzonenmassage, Nr. 163 Reflexzonenmassage, Nr. 221 Massagepraktiken (NHP).

 

EMR-Registrierung

Therapeutinnen und Therapeuten, welche die Aufschulung erfolgreich absolviert und das Diplom für Reflexzonentherapie von Reflex Suisse erworben haben, können damit beim ErfahrungsMedizinischen Register EMR ein Registrierungsgesuch für die Nr. 240 Reflexzonentherapie stellen.

 

Gültigkeit der Übergangsregelung

Diese Übergangsregelung ist ab dem 1. November 2013 bis maximal dem 31. Oktober 2020 gültig.

 

Umfang der Aufschulung

Die Aufschulung hat einen Umfang von 12 Präsenztagen à jeweils 7 Stunden, insgesamt von 84 Präsenzstunden. Die erhöhten Kompetenzen werden mit einer Diplomarbeit nachgewiesen. Die Aufschulung setzt sich folgendermassen zusammen: 

 

1a.

6 Tage zum professionellen Behandlungszyklus, vernetztem kritischen Denken, qualitativ verantwortungsvollem Begleiten der Klientinnen bzw. Klienten

 

1b.

Diplomarbeit gemäss Rahmenbedingungen Reflex Suisse (angeleitetes Selbststudium ca. 100 Std.)

 

2

3 Tage reflektorische Lymphdrainage - gemäss Modul B2.1 des Bausatzes von Reflex Suisse (vormals Modul B3.2)

 

3.

3 Tage Körperreflexzonen - gemäss Wahlpflicht-Modul B2.2 des Bausatzes von Reflex Suisse ein Modul zu einem Körperreflexzonen-Modell (vormals Module B3.10 - B3.13)

 

Bei Nachweis bereits erbrachter Lernleistungen der Aufschulung nach obgenannten Voraussetzungen, können Elemente dieser Aufschulung erlassen werden.

 

Die Informationen dazu und das genaue Vorgehen kann mit der Anmeldung für das Procedere der Aufschulung angefordert werden.

 

Änderungen vorbehalten